13.01.2006

Schulseelsorge wird ein reguläres Angebot

Kategorie: Arbeitsgruppen News
"Wegen der ermutigenden Ergebnisse" wird die Schulseelsorge ein reguläres Angebot, beschloss die 55. ordentliche Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland, die am Vormittag in Bad Neuenahr zu Ende gegangen ist. Eine Woche lang haben die 236 Vertreterinnen und Vertreter der 44 Kirchenkreise zwischen Emmerich und Saarbrücken über theologische Fragen, über Gesetze und Finanzen.

Die Qualifizierung für Schulseelsorge wird kontinuierliche Aufgabe des Pädagogisch-Theologischen Instituts (PTI), der theologischen Ausbildungsstätte der rheinischen Kirche in Bonn. Schulseelsorge ist eine innovative Form der Beratung und Begleitung junger Menschen in der Schule. Sie ist aber offen für alle an der Schule Tätigen, d.h. auch für die Lehrkräfte. Schulseelsorge wird von besonders fortgebildete Lehrerinnen und Lehrern sowie Schulpfarrerinnen und -pfarrern angeboten, die z.B. junge Leute "unaufdringlich, aber verlässlich" begleiten - und zwar vertraulich. Quelle: www.ekir.de