29.10.2011

Spiel der Woche: Das kotzende Känguru

Kategorie: Jugendarbeit
Erfahrungen aus unserer praktischen Jugendarbeit wollen wir teilen. Unter dem Motto "Spiel der Woche" wollen wir euch wöchentlich unsere liebsten Kleinspiele für Gruppen vorstellen.

Diesmal: Das kotzende Känguru

Die Gruppe bildet einen Kreis. Der Spielleiter steht in der Mitte des Kreises. Er dreht sich und zeigt mit dem Finger auf die Teilnehmer. Wenn er stehen bleibt nennt er eine der Figuren, z.B. kotzendes Känguruh. Betroffen sind davon nun die Personen auf die gezeigt wird und die beiden Personen rechts und links von ihr.

Diese drei bilden nun das kotzende Känguruh: Der mittlere Spieler bildet mit den Armen den Beutel und die beiden Nachbarn spielen geräuschvoll und gestenreich, als würden sie in den Beutel kotzen.

Ist ein Spieler nicht schnell genug, muss er das Spiel verlassen. So wird der Kreis immer kleiner. Der Spielleiter kontrolliert die Geschwindigkeit des Spiels. Sind nur noch wenige Teilnehmer im Kreis, erhöht er die Geschwindigkeit. Der Schwierigkeitsgrad kann auch erhöht werden, indem man mehr Figuren in das Spiel bringt.

 

Das kotzende Känguruh

Der mittlere Spieler bildet mit den Armen den Beutel und die beiden Nachbarn spielen geräuschvoll und gestenreich, als würden sie in den Beutel kotzen.

Der Toaster

Die Nachbarn des Mittleren nehmen den Mittleren zwischen die Arme und halten sich an den Händen. Der Mittlere springt hoch und ruft dabei „ping“.

Der Döner

Der mittlere Spieler dreht sich und die beiden Nachbarn tun als würden sie mit Messern das Fleisch vom Dönerspieß schneiden. Sie müssen laut rufen „mit scharf?“

Die Ente

Der mittlere Spieler immitiert mit seinen Armen einen Entenschnabel und quakt. Die beiden Nachbarn drehen sich um und wackeln wie beim Ententanz mit dem Po.

Die Waschmaschine

Der mittlere Spieler dreht schwungvoll seinen Kopf. Die Nachbarn bilden darum mit ihren Armen ein Quadrat.

Der Mixer

Der mittlere Spieler ist das Rührgerät und hält seine Arme so, dass die beiden Nachbarn seine Rührstäbe sind, die sich summend drehen.

Tarzan

Der mittlere Spieler ruft auf die Brust trommelnd „Ich bin Tarzan!“. Die beiden Nachbarn schmiegen sich an Tarzan und sagen „Ich bin Jane!“

Elefant

Die beiden Nachbarn bilden die großen Ohren des Elefanten. Der mittlere Spieler immitiert einen Rüssel und trompetet so.


Bei Bedarf könnt ihr euch natürlich auch noch weitere Fuguren ausdenken oder diese verändern.

Gruppengröße: Ab 8 - 10 Spieler

Alter: Beliebt bei Jung und Alt.

Material: Nix.