04.12.2010

LJV-Treffen: Die Arbeitsformen

Kategorie: LJV-Infos
Bei den LJV-Netzwerk-Treffen kommen Jugendliche aus ganz verschiedenen Teilen und Jugendarbeitsbereichen der Kirche zusammen.

Bei den LJV-Netzwerk-Treffen kommen Jugendliche aus ganz verschiedenen Teilen und Jugendarbeitsbereichen der Kirche zusammen. Alle eint, dass sie sich als Jugendliche für Kinder und Jugendliche engagieren und mit ihnen aktiv und sinnvoll Freizeit verbringen. Um den vielen verschiedenen Interessen gerecht zu werden, gibt es bei den LJV-Treffen  verschiedene Arbeitsformen, vor allem Workshops, Foren, Projektgruppen, Arbeitsgruppen und Diskussionsrunden.

Workshops: Bieten Fortbildung mit praktischen Übungen

Foren: hier tauschen sich Jugendmitarbeiter über ihre Jugendarbeitsgebiete aus.

Projektgruppen (PG): haben einen konkreten Arbeitsauftrag, den sie während des Treffens erledigen (z.B. einen Flyer basteln)

Arbeitsgruppen (AG): sie bearbeiten Dauer-Themen, auch zwischen den LJV-Treffen. Du kannst aber jederzeit bei einer AG einsteigen.

Diskussion: Angebot zur Meinungsbildung zu einem aktuellen Thema, ggf. wird später im Plenum eine Position dazu beschlossen. Aus einer Diskussionsrunde kann dann im Anschluss eine Projektgruppe (konkreter Arbeitsauftrag) oder eine AG (zur Bearbeitung eines Dauerthemas) entstehen.

Plenum: die Zusammenkunft aller Anwesenden für Absprachen und Beschlüsse. Im Plenum verbringen wir die wenigste Zeit.

Daneben gibt es den Markt-, Börsen- und Freizeitbereich für offene Begegnung, neue Kontakte und frische Ideen sowie Gottesdienste, Andachten und seelsorgerliche Einzelgespräche.