20.10.2005

Chance für Nachwuchsjournalistinnen und -Journalisten

Kategorie: Allgemein
Recherchieren, Texte schreiben, Interviews führen, Hörfunksendungen und Fernsehbeiträge machen - das alles können zwölf Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren beim Nachwuchs-Journalistentraining der Evangelischen Kirche im Rheinland erlernen.

Recherchieren, Texte schreiben, Interviews führen, Hörfunksendungen und Fernsehbeiträge machen - das alles können zwölf Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren beim Nachwuchs-Journalistentraining der Evangelischen Kirche im Rheinland erlernen.

Das Projekt "news 4 u - Jugend macht Medien" läuft von April bis August 2006. Es enthält Trainingseinheiten an Wochenenden und bietet dreiwöchige Praktikumsplätze in den Sommerferien bei Printmedien, Hörfunk-, Fernseh- und Onlineredaktionen an. Das Projekt ist so gestaltet, dass es schulbegleitend absolviert werden kann. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von professionellen Journalistinnen und Journalisten fachkundig begleitet. Für Unterkunft und Verpflegung ist gesorgt. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen Mitglied in der Evangelischen Kirche im Rheinland sein. Für das gesamte Projekt, einschließlich Unterkunft und Verpflegung, übernehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Eigenanteil von je 200 Euro. Bewerbungen sind bis zum 1. Dezember (Poststempel) schriftlich einzureichen (mit Lebenslauf, Lichtbild, Nachweisen über Praktika und Arbeitsproben, letztem Schulzeugnis und Ausbildungszeugnis). Die Adresse: Medienverband der Evangelischen Kirche im Rheinland, "news 4 u", Kaiserswerther Straße 450, 40474 Düsseldorf. Das Projekt "news 4 u - Jugend macht Medien" wird von der rheinischen Kirche bereits zum vierten Male angeboten. Getragen wird es vom Medienverband, der Redaktion PEP/NRW-Privatfunk, dem Evangelische Pressedienst (epd), dem Dia-konischen Werk und dem Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland. Es hat eine Reihe von Förderinnen und Förderern, u.a. die Rheinische Post, step 21 und die Sender Westdeutscher Rundfunk, RTL, Deutsche Welle. Für Rückfragen zum Projekt "news 4 u" steht Kerstin Loos, Medienverband, gerne telefonisch zur Verfügung: 0211/43690-220. Beim Medienverband sind auch Info-Flyer erhältlich. Quelle: ekir.de